Hier könnte auch Ihre Werbung stehen!
Die Malediven im Indischen Ozean sind aus Korallen aufgebaut
Diese Domain können Sie evtl. kaufen oder mieten. Bitte informieren Sie sich unter www.klasse-domains.de
Die Einteilung der Lebewesen
<<< zurück zur Startseite von Korallen.net <<<

Es ist sinnvoll, ein bisschen was zu verstehen von der Einteilung bzw. Benennung der Lebewesen in Stämme, Klassen, Ordnungen, Familien, Gattungen und Arten.

In der Zoologie wird das Tierreich in einigen Systematiken zunächst in Abteilungen eingeteilt, die dann in Stämme unterteilt werden. So werden teilweise die Bilateria als Abteilung bezeichnet. Auch sonst gibt es viele Unter-Einteilungen, die gelegentlich wechseln. Noch häufiger werden neue "Teilmengen" benannt. Das ist z.T. recht verwirrend und muss auch nicht von jedem beherrscht werden. Aber eben ein bisschen . . .

Dieser Beitrag versucht, die aktuellen wissenschaftlichen Meinungen aufzugreifen und widerzuspiegeln. Aber Taxonomen sind erfinderisch und in sich völlig zerstritten. Es gibt deshalb keine von allen anerkannte Einteilung der Lebewesen.
Der Verfasser bittet deshalb von Stellungnahmen abzusehen, es sei denn, dass sich ein Fehler eingeschlichen haben sollte, der von allen Taxonomen als Fehler gesehen wird.

Ansonsten kann man nur davor warnen, Fragen der Taxonomie in Prüfungsarbeiten zu berühren, es sei denn, dass man das Kreuzfeuer der Kritik mag. . . .

Vielleicht hilft es Ihnen, wenn wir hier die Taxonomie am Beispiel von 3 ganz unterschiedlichen Tierarten (Species) verdeutlichen, nämlich eine Korallenart, der Afrikanische Elefant und der Mensch.

Die Taxa am Beispiel der Kelchförmige Sternkoralle in Rot, des Afrikanischen Elefanten in Braun und des Menschen in Grün. Die bedeutendsten Taxome (Reich, Stamm, Klasse, Ordnung, Gattung, Art) haben wir fett hervorgehoben.

Deutsch Latein bzw. Altgriechisch Beispiel
Reich   Tierreich
UnterReich Regnum Vielzellige Tiere = Metazoa (ausserdem gibt es nur noch Protozoa = Einzeller)
(Abteilung) (Divisio)

Gewebetiere = Eumetazoa + Schwämme (Porifera) + Placozoa
(Dieser Einteilung folgen nicht alle Taxonomen; sie verzichten auf das Taxom Abteilung und unterteilen stattdessen in 11 Stämme inkl. der Placozoa + Porifera (Schwämme)

Stamm
(11 Stämme bei den Metazoa)
Phylum Nesseltiere = Cnidaria (ausserdem gibt es Placozoa + Porifera (Schwämme) + Ctenophora (Rippenquallen) + Plathelminthes + Aschelminthes (Rundwürmer) + Mollusca (Weichtiere) + Annelida (Ringelwürmer) + Arthropoda (Gliederfüßer) + Echinodermata + Chordatiere = Chordata (das sind alle Tiere mit einer Art Rückgrat, der Chorda dorsalis, also auch Menschen und Elefanten)
Unterstamm Subphylum Kein Unterstamm bei den Nesseltieren, aber 3 Unterstämme bei den Chordatieren: Wirbeltiere = Vertebrata mit z.Zt. insgesamt 57.850 beschriebenen Arten (ausserdem gibt es Schädellose = Cephalochordata oder Acrania + Manteltiere = Urochordata oder Tunicata)
Klasse Classis

Blumentiere = Anthozoa (ausserddem gibt es im Stamm der Nesseltiere noch die Klassen der

  • Staurozoa (Stielquallen)
  • Hydrozoa (Hydrozoen, z.B. Feuerkorallen, Segelquallen u.a.)
  • Cubozoa (Würfelquallen)
  • Scyphozoa (Schirmquallen oder Scheibenquallen)

Aus dem Stamm der Chordatiere bzw. dem Unterstamm der Wirbeltiere gibt es insgesamt folgende Klassen:

  • Agnatha = Kieferlose = Neunaugen
  • Fische
  • Amphibia
  • Reptilia
  • Aves = Vögel
  • Mammalia = Säugetiere

Auch z.B. Insekten sind eine Klasse, gehören aber zum Stamm (siehe dort) der Arthropoda = Gliederfüßer

Unterklasse  

Hexacorallia (Synonyme: Sechsstrahlige Blumentiere, Zoantharia) (ausserdem gibt es nur noch Oktocorallia, synonyme: Achtstrahlige Blumentiere oder Alcyonaria)

Bei den Säugetieren gibt es 3 Unterklassen, nämlich:

  • die Höheren Säugetiere oder Plazentatiere (Eutheria), zu welchen auch der Mensch zählt, genauso wie der Elefant. Diese Unterklasse der Höheren Säugetiere umfasst 20 Ordnungen mit insgesamt 1229 Gattungen und ca. 5.500 rezenten Arten
  • die eierlegenden Ursäuger (Protheria)

  • die Beutelsäuger (Metatheria)
Ordnung Ordo

Steinkorallen = Scleractinia, früher: Madreporaria > 25 Familien mit etwa 1490 beschriebenen Arten

Innerhalb der Hexacorallia gibt es neben den Steinkorallen noch 5 weitere Ordnungen, nämlich

  • Krustenanemonen (Zoanthidea)
  • Seeanemonen (Actiniaria)
  • Schwarze Korallen, Dornkorallen (Antipatharia)
  • Zylinderrosen (Ceriantharia)
  • Scheibenanemonen (Corallimorpharia)

Bei den Placentatieren unterscheidet man 20 Ordnungen, u.a. Herrentiere (Primaten), Rüsseltiere (Proboscidea), Nagetiere, Insektenfresser, Raubtiere, Unpaarhufer, Paarhufer und Wale.

Überfamilie Superfamilia Menschenartige (Hominoidea) - keine Überfamilie bei den Elefanten
Familie Familia

Dendrophylliidae (eine der 25 Familien der Steinkorallen)
Menschenaffen
(Hominidae, mit den Gattungen Pongo, Gorilla, Pan und Homo)
Elefanten (Elephantidae)

Unterfamilie Subfamilia Hominini (eigentlich eine Tribus, also zwischen Unterfamilie und Gattung)
Gattung Genus

Astroides
Homo (Menschen)
Loxodonta
(die zweite Gattung wäre Elephas, der Asiatische Elefant mit einer Art in 4 Unterarten)

Art Species

Kelchförmige Sternkoralle (Astroides calycularis)
Homo sapiens (einzige rezente Art; bekannte ausgestorbene Arten sind z.B. Homo erectus, Homo habilis und Homo neanderthalensis
Loxodonta africana (Afrikanischer Elefant)

Unterart Subspecies Loxodonta africana oxyotis (Steppenelefant, die zweite Unterart wäre Loxodonta africana africana, der Kapelefant)
Auch auf den Heimtierseiten.de informieren wir über Korallen
Google

nach oben